Foto: © visualimpact.ch | Thomas Senf

Inhalte der Webseite wieder anzeigen

Frühjahr 2012

Projekte und Pläne

 

Ich habe den ganzen Winter gut trainiert. Vor allem Kondition. Auch mental war ich bereit für den Makalu. Gerade ich als Spitzensportler nehme es manchmal als zu selbstverständlich hin, dass mein Körper stets (fast) alles mitmacht. Aber manchmal braucht es die Krankheit eines anderen, um die eigene Gesundheit schätzen zu lernen…

Statt wie geplant zu meiner Makalu-Expedition in den Himalaya aufzubrechen, habe ich mich infolge eines schwerwiegenden Krankheitsfalls in meiner Familie entschieden, das Projekt am Makalu um ein Jahr zu verschieben. Ich danke meinen drei Expeditionskollegen David Göttler, Thomas Senf und Michi Wärthl aber auch meinen Sponsoren für ihr Verständnis für und ihre Unterstützung zu diesem Entscheid.

In den nächsten Monaten wird der Fokus meiner Tätigkeit nun auf der Unterstützung meiner Familie liegen. Daneben werde ich aber die ‚gewonnene‘ Zeit natürlich auch für andere Projekte nutzen: so werde ich mit meiner Frau Niki gemeinsam an meinem neuen Buch arbeiten. Sie hat bereits sehr viel Zeit darin investiert und eine grossartige Vorarbeit geleistet. Jetzt freue ich mich darauf, mich selber noch mehr einzubringen: es soll ein besonderes Buch werden.


 

Daneben stehen ein paar Fotoshootings und andere Verpflichtungen für meine Sponsoren an, was ebenfalls sehr motivierend ist. Und hin und wieder werde ich wohl das eine oder andere Projekt aus meinem ziemlich gut gefüllten ‚Ideen-Köcher‘ realisieren können: wie zum Beispiel die Neutour beim ‚Milibach‘ bei Brienz. Gemeinsam mit Jürg Ruef und Fotograf Thomas Senf habe ich die Tour einen Tag lang geputzt und erste Kletterversuche unternommen (Foto: zweite Seillänge). Ein super Tag mit guten Freunden: wir hatten sehr viel Spass!

Etwas weiter in der Zukunft blickend, freue ich mich auf den nächsten Sommerausflug in das winterliche Patagonien von Juli bis September.

Bis dahin wünsche ich euch allen einen schönen Frühlingsanfang – und vor allem gute Gesundheit!

Stephan Siegrist