Foto: © visualimpact.ch | Thomas Senf

Inhalte der Webseite wieder anzeigen

Lightning Strike

Arwa Tower
Himalaya, Indien

Die Erstbegehung

Die Geschichte zweier Seilschaften, die sich im Frühsommer 2007 an den Arwa Tower, einen wundervollen Sechstausender im nordindischen Garhwal-Himalaya begeben. Die eine Seilschaft – der weltweit bekannte Bergsteiger Stephan Siegrist aus der Schweiz gemeinsam mit Thomas Senf und Denis Burdet – hat die beinahe 1000 Meter hohe, noch nicht durchstiegene Nordwand zum Ziel. Die Männer haben Erfolg: Am 7. Juni stehen sie nach zwölf Klettertagen in der Wand und der Überwindung äusserst schwerer Passagen in künstlicher und freier Kletterei auf dem Gipfel.

Sie nennen ihre Erstbegehung „Lightning Strike“ – Blitzschlag (900 m, VI, M5, 5.9, A3). Der Name ergibt sich durch die markanten Ausbrüche im unteren Teil, die sich wie die von einem Blitz hinterlassene Spur durch die Wand ziehen. Die andere Seilschaft besteht aus zwei Frauen: Ines Papert (D) und Anita Kolar (CH). Sie möchten ihrerseits die im Jahr 2002 von Franzosen erstbegangene Route am Westpfeiler wiederholen. Doch leider müssen die starken Alpinistinnen – Ines Papert ist die führende Eis- und Mixedkletterin der Welt – wegen des schlechten Wetters ihren Besteigungsversuch nur 200 Höhenmeter unter dem Gipfel abbrechen. Die Geschichte der Expedition wird im Film von Stephan Siegrist in erster Person erzählt.

Arwa Tower – Der Film

Der Film begleitet die zwei Seilschaften zum Berg: Anreise und Anmarsch, die Träger und die fantastischen Landschaften des Garhwals. Was eine Expedition in dieser Höhe an Dramatik mit sich bringen kann, erfährt der Zuschauer bei der Rettung von Anita am Anfang der Reise – sie erkrankt an einem Lungenödem und muss unverzüglich in tiefere Lagen hinuntergebracht werden, bevor sie wieder aus eigenen Kräften aufsteigen kann. Doch auch der Witz und eine leise Selbstironie fehlen nicht: Der Film stellt nicht nur den Berg beziehungsweise die sportliche Leistung in den Vordergrund, sondern auch die gute gemeinsame Zeit einer Handvoll Freunde.