Skip navigation and goto content

Abenteuer, Expeditionen

Ich bin Bergsteiger, ich habe meistens festen Boden unter den Füßen, Fels oder Eis. Und doch bewege ich mich in allen vier Elementen.
© Thomas Senf
Foto © Thomas Senf

Ich empfinde es als großes Glück, als ein Geschenk, dass ich mein Leben dem Bergsteigen widmen darf. Bergsteigen ist mein Beruf und meine Berufung zugleich. Es ist meine Art, mich auszudrücken, so wie das ein Maler in seinen Bildern tut oder ein Musiker in seinen Liedern. Die Faszination, die Berge auf mich ausüben, ist bis heute ungebrochen. Es ist schwer, diese Magie in Worte zu fassen. Die Natur kommt ja ohne Worte aus, sie hat ihre eigene Sprache: Kälte und Wärme, Helligkeit und Finsternis, blühende Wiesen im Frühling, Laubfall im Herbst, die weiße Decke des Winters. Es ist eine wunderbare Zeichensprache, die alle Sinne anspricht. Man muss sich nur darauf einlassen. Für mich bedeutet Alpinismus viel mehr, als nur Sport in den Bergen zu treiben.